Ehemalige Praktikanten über uns

Ehemalige Praktikanten über uns

Khawar Awan, 29. Mai 2016 - Als ich mit meinen 16 Jahren nach dem Gymnasium auf der Suche nach einem Praktikum war, bin ich durchs Internet auf die Advanced Buying AG gestossen. Ich hatte zwar noch keine Arbeitserfahrung, doch Herr Dr. Bimberg interessierte dies nicht gross, da er genau wusste, dass er mir einen perfekten Einstieg ins Berufsleben verschaffen könnte, was sich nach meinem abgeschlossenen Praktikum auch als richtig herausstellte.(...)

Mir gefiel es sehr, wie mir immer wieder beim Vorstellungsgespräch versprochen wurde, dass ich sehr viel lernen werde. Dies stellte ich schon in den ersten Minuten am Schnuppertag fest, da man von der ersten Sekunde dabei sein durfte, was ich sehr zu schätzen wusste. Auch sehr interessant ist, dass man überall involviert wird und man bei allen Entscheidungen teilhaben darf. Zudem sind die flexiblen Arbeitszeiten sehr vorteilhaft, weil es möglich ist, erst um 10 Uhr zur Arbeit zu kommen, falls man am Morgen noch ein wenig Schlaf brauchte. Ebenfalls sehr schön war, dass Herr Dr. Bimberg ein stets offener Mensch ist und mir auch privat weiterhelfen konnte.

Meine Aufgabe war vor allem das Akquirieren, das mir grosse Freude bereitete. Am Anfang wurde ich ins kalte Wasser geworfen und durfte einfach mal loslegen. Das gefiel mir sehr, weil man auf diese Weise lernt, sich alleine zurecht zu finden. Hier wird ersichtlich, dass hinter allem, was Herr Dr. Bimberg macht, ein Grund steckt, den man vielleicht auch erst später entdeckt.

Jeden Tag wurde ich von Herrn Dr. Bimberg persönlich gecoacht und wir haben uns gemeinsam neue Argumente überlegt. Man muss schon sagen, dass Dr. Bimberg rhetorisch sehr stark ist und sicherlich die wenigsten auf solche guten Argumente kommen.

Auch wenn ich jetzt in die IT-Welt gelangen möchte, merke ich, wie gut mir das Akquirieren getan hat. Ich wurde dadurch so viel selbstbewusster und habe auch gelernt mich rhetorisch durchzusetzen.

Mein Fazit ist, dass mir die Advanced Buying AG eine perfekte Ausbildung und einen idealen Einstieg ins Berufsleben geboten hat.

Hedon Sulimani, 12. Mai 2016 - Ich hatte das Privileg, vom 7. Juli 2015 bis zum 31. Dezember 2015 mein Praktikum bei der Advanced Buying AG in der Akquisition sowie der Administration zu absolvieren. Wenn ich 3 Wörter zum Beschreiben dieses Praktikums hätte, wären das die folgenden: „Verantwortung, anspruchsvoll und lernintensiv“. (...)

Man trägt bereits am ersten Tag hohe Verantwortung und wird von Anfang an in den kompletten Geschäftsprozess miteinbezogen. Der Geschäftsführer, Herr Dr. Bimberg, zeigt sich als erfahrener und stets helfender Fachmann dieser Branche. Er schult, choached und motiviert die Mitarbeiter persönlich und sorgt dank seiner ehrlichen Art für ein angenehmes Arbeitsklima.

Zum Praktikum an sich muss gesagt werden, dass man in kürzester Zeit eine Menge lernt, welches im künftigen Leben weiterhelfen wird – sei es im Privat- oder Arbeitsleben. Es erstaunt mich bis heute noch, wie ich mich positiv als Mensch verändert habe und wie ich bewusst weniger Fehler mache als vor dem Praktikum.

Nichtsdestotrotz muss auch gesagt werden, dass dieses Praktikum nicht leicht ist. Vor allem als Akquisiteur muss man sich extrem ins Zeug legen, um erfolgreich zu sein, denn diese Stelle ist ziemlich anspruchsvoll. Man hat immer potentielle Kunden, die es einem schwer machen und man muss trotzdem den Kunden dazu überzeugen etwas bei uns zu kaufen. Doch wie Herr Dr. Bimberg immer sagt: „Nur der Fleissige hat Erfolg“ und dies stimmt auch! Je fleissiger man ist, desto erfolgreicher und mehr Kunden hat man zum Schluss.

Im Grossen und Ganzen kann man sagen, dass ein Praktikum bei der Advanced Buying AG empfehlenswert ist. Ich garantiere, dass jeder nach diesem Praktikum eine persönliche Veränderung sehen wird – im positivem Sinn natürlich.

Carl J. Bredthauer, 10. November 2015 - Im Sommer 2015 durfte ich ein 9-wöchiges Praktikum bei der Advanced Buying AG in Urdorf-Zürich absolvieren. Als Assistent des Geschäftsleiters war ich vor für die Organisation des Kunden- und Lieferantenkontaktes zuständig. (...)

Am meisten Freude bereitete mir, in enger Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Bimberg durch Vergleich der Lieferantenangebote die Preispolitik zu optimieren und den Kunden schliesslich Angebote nach ihren Vorstellungen zu unterbreiten. Hierbei wurde detailliertes Vorgehen, kundenorientiertes Denken und Verhandlungsfähigkeit gefordert und gefördert.  Auch die Persönlichkeitsentwicklung profitiert von der Arbeit mit Herrn Dr. Bimberg; während des Praktikums sind grosse Fortschritte bei Selbstorganisation, Disziplin und sorgfältiger Arbeitsweise zu erwarten, da Praktikanten ungewohnt viel Verantwortung zuteil wird und gezielt Verbesserungsvorschläge gemacht werden.

Sina Klemm, 15. März 2012 - Gegen Ende meines Studiums in Kommunikationswissenschaft suchte ich ein Praktikum, das es mir ermöglichte, vor meinem Berufseinstieg weitere praktische Erfahrungen in einem Wirtschaftsunternehmen zu sammeln. (...)

Zuvor absolvierte ich verschiedene Praktika bei einem Grossunternehmen, einem Kulturbetrieb, sowie einer Tageszeitung und wollte nun meine Kenntnisse in Bezug auf das Tagesgeschäft eines KMU vertiefen.

Auf den ersten Blick mag es für eine Studentin der Kommunikationswissenschaft ungewöhnlich erscheinen, ein Praktikum in einem Handelsunternehmen zu absolvieren. Bereits zu Beginn meines Studiums lernte ich jedoch, wie wichtig es ist, eine Generalisten-Ausbildung zu erhalten und seinen Blick für das Weite zu öffnen. Diese Einstellung fand ich in meinem ersten Gespräch mit Dr. Bimberg bestätigt. Wir sprachen ausserdem über die Vorteile und den zu erwartenden Lerneffekt, den ich mir von einer Mitarbeit bei Advanced Buying versprach.

Während meines Praktikums von Januar bis März 2012 lernte ich das Tagesgeschäft kennen und unterstützte das Team in verschiedenen Bereichen. Der Schwerpunkt meiner Aufgaben lag in der inhaltlichen Neugestaltung der Website und der Praktikantenrekrutierung. So verfasste ich beispielsweise ein kurzes Porträt über Dr. Bimberg, textete die Stellenausschreibungen neu und nahm Kontakt zu deutschen Hochschulen auf. Obwohl ich nur drei Monate bei Advanced Buying tätig war, zeichneten sich bereits nach kurzer Zeit erste Resultate ab: Viele qualifizierte Studenten deutscher Hochschulen zeigten sich an einem Praktikum interessiert, worüber ich mich natürlich sehr freute. Hervorzuheben sind ausserdem die flexiblen Arbeitszeiten. Neben meinem Praktikum arbeitete ich an meiner Diplom-Arbeit, worauf bei Advanced Buying Rücksicht genommen wurde.

Des Weiteren lernte ich einige essentielle Dinge im Umgang mit Kunden und Lieferanten kennen, welche auf den ersten Blick selbstverständlich erscheinen, jedoch oftmals missachtet werden. Dazu gehören das freundliche Melden am Telefon oder das Ansprechen des Gesprächspartners mit seinem Namen. Auch rhetorisch konnte ich viel von Dr. Bimberg lernen.

Inzwischen habe ich die Zusage für eine Anstellung in der Konzernkommunikation eines führenden Konsumgüterunternehmens erhalten. Besonders im umfangreichen Bewerbungsprozess, der mehrere Gespräche und Case Studies enthielt, kamen mir meine bei Advanced Buying angeeigneten Fähigkeiten in Rhetorik zugute.

Yves Aarab, 22. September 2010 - In meiner achtmonatigen Praktikumsdauer lernte ich die Advanced Buying AG als ein äusserst innovatives Unternehmen kennen, in welchem man sich stets mit seinen eigenen Ideen einbringen kann. (...)

Da es drei verschiedene Arbeitssektoren gibt, kann man sich sehr gut auf seine Aufgaben konzentrieren, was nicht heisst, dass man nicht auch immer wieder mal bei anderen Arbeitsabläufen mithelfen darf. Diese Abwechslung macht die Advanced Buying AG zu einer idealen Ausbildungsstätte.

Während der Praktikumsdauer war ich in der Kundenakquise tätig. Dieses Arbeitsfeld ist meiner Meinung nach eines der abwechslungsreichsten in diesem Betrieb. Man kann sich seinen persönlichen Kundenstamm aufbauen und diesen pflegen. Da man auch stets Neukunden akquiriert, wird einem in diesem Arbeitsfeld nie langweilig. Da man aber auch die Korrespondenz mit den Kunden führt, ist es nicht so, dass man den ganzen Tag nur am Telefon verbringt um Kunden zu akquirieren.

Ein weiteres Arbeitsfeld ist die Research von Lieferanten jeglicher Art. Dieses Arbeitsfeld ist sehr zeitintensiv und man verbringt viel Zeit mit dem versenden von E-Mails. Dieses Arbeitsfeld kann ich auch als äusserst interessant bezeichnen. Da man stets mit verschiedensten Produkten zu tun hat, ist der Lernfaktor enorm.

Das dritte und letzte Arbeitsfeld ist die Administration, in welcher man sich mit dem Schreiben von Rechnungen, Mahnung, Lieferscheinen, etc. befasst. Über dieses Arbeitsfeld kann ich kaum etwas sagen, da ich nur kurz darin tätig war. Es ist zu sagen, dass bei der administrativen Arbeit extrem auf das exakte Arbeiten geachtet werden muss, da keine Fehler toleriert werden können. Wie bereits erwähnt war ich nur kurz in diesem Arbeitsfeld tätig. Daher fällt mir schwer, darüber zu urteilen. Aber auch während meines nur kurzen Arbeitseinsatzes war mein Lernfaktor bezüglich selbstständigem Arbeiten enorm gross.

Schlussfolgernd muss ich sagen, dass die Advanced Buying AG ein hervorragendes Ausbildungsangebot anbietet, welches seinesgleichen sucht.

Philip Carr, 19. Juli 2010 - Ich habe mich für ein Praktikum bei der Advanced Buying AG entschieden, da flexible Arbeitsperiodika für mich sehr wichtig waren. (...)
Drei Monate erschienen mir als optimale Praktikumsdauer, da ich so mein Zwischenjahr nach der Matur ideal aufteilen konnte.Nach einem Auslandsaufenthalt, der Anstellung als Skilehrer und ein paar Wochen Ferien hat dieses Praktikum mein Jahr zwischen Gymnasium und Hochschule perfekt abgerundet.

Das dreimonatige Praktikum, welches ich bei der Advanced Buying AG absolviert habe, har mich in vielfältiger Hinsicht weitergebracht. Erstens wurde mein betriebswirtschaftliches Verständnis erweitert und ich habe die Chance bekommen, in einem Handelsunternehmen zu arbeiten, obwohl ich keine korrespondierenden Referenzen vorzuweisen hatte. Des Weiteren habe ich an diesem Praktikum sehr geschätzt, dass einem schon früh anspruchsvolle Aufgaben und viel Verantwortung übertragen werden. Man bekommt oft die Chance, sein Können unter Beweis zu stellen. Auf Fehler wurde ich immer fair hingewiesen, für gute Leistungen wurde ich stets gelobt.

Ich war hauptsächlich im Bereich der Akquisition bzw. der Neukundengewinnung tätig. Dabei konnte ich meine rhetorischen Fähigkeiten verfeinern und sukzessive verbessern. Der Geschäftsführer nahm sich immer wieder Zeit, die Praktikanten an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben zu lassen und schätzte Vorschläge und unkonventionelle Ansätze-

Zusammengefasst kann man ein Praktikum bei der Advanced Buying AG aus folgenden Gründen empfehlen: Der Arbeitnehmer kann sich seine Arbeitszeiten und Praktikumsdauer flexibel einteilen, er wächst an anspruchsvollen Aufgaben, seine Rhetorik wird geschult und ihm wird bewusst, dass man sich durch Sorgfältigkeit von seinem Umfeld und seinen Mitbewerbern signifikant abheben kann.

Ich möchte mich für die Zeit, die ich in dieser Unternehmung verbracht habe, und das mir entgegengebrachte Vertrauen herzlich bedanken.

Michael Ess, April 2010 - August 2009 - Damals durchstöberte ich Stellenausschreibungen im Internet. Als junger Berufseinsteiger suchte ich nach einer Gelegenheit, mein im Wirtschaftsstudium erworbenes Wissen einzubringen und dabei aus dem (...)
(…) Berufsalltag für meine berufliche Zukunft dazuzulernen. Tatsächlich stiess ich auf ein Inserat der Advanced Buying AG, welches genau diese Möglichkeiten versprach – und wenn ich zurückschaue, das Versprochene auch einhielt.

Nach einem Vorstellungstermin im Kollektiv sowie eines 2-tägigen Schnupperpraktikums, begann ich mein halbjähriges Praktikum im September 2010. Von den drei Arbeitsgebieten Akquisition, Research, Abwicklung, befasste ich mich ab diesem Zeitpunkt täglich mit dem Erstgenannten. Es war sehr spannend zu bemerken, wie sich meine rhetorischen Fähigkeiten zu entwickeln begannen und wie sich schlussendlich auch der persönliche Charakter dadurch positiv entwickelte. Es fällt einem nichts einfach in den Schoss; damit man bei Advanced Buying wie ich viel dazulernt, sei es für die berufliche wie auch private Zukunft, ist in diesem Sinne ein hoher Grad an Motivation sowie eine hohe Lernbereitschaft mitzubringen. Ich war zudem offen für Neues, hinterfragte gerne, leistete auch mal mehr als nötig war und brachte meine Ideen mit ein, welche auch stets honoriert wurden. Praktika müssen als Chance angesehen werden – eine Chance von der man nur profitieren kann, wenn man auch bereit ist, etwas zu leisten.

Das schöne an meinem Praktikum war, dass ich eigene Kunden gewinnen konnte, diese selbstständig betreuen konnte und ganze Aufträge von A – Z abwickeln durfte. Ich entwickelte mich von einem Akquisiteur immer mehr zum mitdenkenden Kundenberater, was mir wahnsinnig viel Spass bereitete. Was für mich auch eine tolle Sache war, war das Arbeitsklima und die Gewissheit, dass man bei Problemen unterstützt wird. Auch die Berziehung zu Herrn Bimberg war super, da er offen für andere Ansichten war und einen nicht nur als Praktikanten, der Kaffee holt und die Eimer leert, ansah.

Ich möchte mich bedanken für die gute Zeit und die Chance! 

Valentin Eitlinger, 28. Januar 2010 - Wer Herausforderung mag und gerne seine unternehmerischen Qualitäten in ein Praktikum einfliessen lassen möchte, der ist bei Advanced Buying richtig. (...)
Nach einer kurzen Einarbeitungsphase wurden, dem Entwicklungsstand entsprechend, auch rasch schwierige Aufgaben gestellt und diverse Probleme mussten gelöst werden. Diese mussten jeweils eigenständig angegangen werden und so gut wie möglich auch vollendet werden. Bei grösseren Schwierigkeiten konnte man sich immer auf seine Mitarbeiter verlassen, sie halfen und waren bereit, sich Zeit für mich zu nehmen, selbst wenn es nur darum ging eine zweite Meinung einzuholen. Durch die ständigen Herausforderungen haben sich meine Kompetenzen in verschiedenen Bereichen verstärkt. In meinem Hauptbereich der Administration lernte ich, wie wichtig es ist, sehr genau zu arbeiten. Einerseits mussten eigene Fehler vermieden und gegebenenfalls korrigiert werden, und zugleich musste immer mit Fehlern der Anderen gerechnet werden. Das Notiz-Führen zu allen möglichen Gesprächen (Kunden, Lieferanten, Kollegen) war zu Anfang ungewohnt, doch schnell erkannte ich auch die Vorteile bei diesem Vorgehen, was ich sicherlich auch in meiner zukünftigen Laufbahn weiterhin anwenden werde. Auch wurden meine Arbeiten überprüft und so konnten weitere Verbesserungspotentiale in meiner Arbeitsweise aufgezeigt werden.

Insgesamt ist zu sagen, dass die Advanced Buying sehr vorsichtig agiert (und das auch muss) und ich gerade durch die Position als Schnittstelle mitbekommen habe, wie viele Fehler auf jeder Seite entstehen können. Dadurch wurde mein Gespür für mögliche Schwierigkeiten sehr geschärft. Die andere Seite meiner Arbeit in der Administration war das Optimieren und Vereinfachen der Arbeitsabläufe. Bereits nach wenigen Tagen / Wochen merkte ich, wodurch einfache Vorlagen Verbesserungen im Tagesgeschäft erzielen. (Wohl überlegte) Ideen zur Verbesserung des Unternehmens (Optimierung, Produkte, etc.) konnte ich auch des Öfteren einbringen und umsetzen. Dies war jedoch nur möglich durch die offene und aufnahmebereite Kultur, die bei der Advanced Buying herrscht. Dadurch fühlte ich mich schnell wohl und wusste auch, dass meine Vorschläge ernsthaft überdacht werden. Da keine langen Entscheidungswege bestehen, konnte ich dann auch gleich die Ergebnisse meiner Arbeit betrachten. Für diese Möglichkeit meine Fähigkeiten zu zeigen und unter Beweis zu stellen bin ich der Advanced Buying sehr dankbar.

In den Bereichen Research und Akquisition habe ich nur wenig gearbeitet und habe trotzdem einiges Lernen können, denn nicht nur durch meine eigenen Erfahrungen im Kontakt mit Lieferanten und Kunden haben meine kommunikativen Fähigkeiten ausgebaut. Durch die offene Atmosphäre im Büro bekam ich alles mit, was meine Kollegen taten und wie sie mit den Kunden / Lieferanten umgingen.
Ich kann jedem, der kurze Entscheidungswege zu schätzen weiss, bereit ist, viel zu lernen, und sich in die Firma einbringen möchte, das Praktikum bei der Advanced Buying empfehlen.

Martin Bisang, 11. Dezember 2009 - Kaffee kochen? Nein, Danke! Vor kurzem habe ich mein dreimonatiges Praktikum bei der Advanced Buying AG in Urdorf-Zürich absolviert. (...)
Da ich nach rund zwölf Jahren Schulbank drücken unbedingt einen ersten Einblick in die Berufswelt erhalten wollte, waren meine Erwartungen an das Praktikum ziemlich hoch. Dass meine Praktikantenleistungen nicht nur auf Kaffee kochen und kopieren reduziert sein werden, wurde mir schon während der Bewerberrunde versichert. Als ich dann mit dem Praktikum begann, stellte ich schnell fest, dass mir keine falschen Versprechungen gemacht wurden. Von Beginn an wurde mir viel Verantwortung übertragen. Zum Teil schwierige Telefongespräche sind bei der Advanced Buying AG nicht zwingend nur Chefsache. Jedem Praktikanten wird viel abverlangt, was das Praktikum sehr spannend und abwechslungsreich macht. Adjektive wie lernfähig, engagiert und zielstrebig werden gross geschrieben. Zudem sollte man durchaus etwas flexibel sein, da man sich oftmals mit Materien zu befassen hat, von denen man glaubt kein Wissen darüber zu besitzen. Stösst man allerdings trotzdem einmal an seine Grenzen in fachlicher Kompetenz, so wird man vom ganzen Team tatkräftig unterstützt und findet zusammen Lösungen.

Wer ein Praktikum mit Herausforderung sucht, dem ermöglicht die Advanced Buying AG sicherlich eine gute Erfahrung.

Anne Karcher, 13. November 2008 - Um ein Praktikum bei Advanced Buying AG so knapp wie möglich zu beschreiben, würde ich folgende vier Worte wählen: Verantwortung, Abwechslung, Herausforderung und Teamarbeit.

Anders als bei vielen Praktika wird jedem Praktikanten von Beginn an zugetraut Verantwortung zu tragen und auch wenn man selbst manchmal ein bisschen Angst vor eben dieser Verantwortung hat, so treibt sie einen jedoch jeden Tag erneut an. Man ist überrascht wie viel man persönlich und kontinuierlich erreichen kann. Jeder Tag in meinem dreimonatigen Praktikum war anders, denn jeden Tag gab es wieder andere Herausforderungen zu bewältigen. So bewegte ich mich oft in Gebieten über die ich vor dem Praktikum keinerlei Wissen besass und dennoch war ich immer wieder erstaunt, wie viel Know How ich dadurch jeden Tag hinzugewann. Im Rahmen meiner Haupttätigkeit, der Lieferantenrecherche, hatte ich z.B. mit bestimmten Maschinenteilen für Manipulatoren zu tun. Ein vollkommen neuer Bereich für mich und doch fand ich mich, nach anfänglicher Skepsis, schnell zurecht.

Dass ich diese Herausforderung jeden Tag erneut bewältigen konnte, lag zu einem grossen Teil an der tollen Teamarbeit. Ich hatte nie das Gefühl allein mit einer Aufgabe zu sein, denn alle anderen taten ihr Bestes, um so viel Unterstützung zu bieten wie möglich war. Es verging kein Tag an dem wir nicht alle miteinander gelacht und gescherzt haben. Diese lockere Atmosphäre und Kollegialität tat vor allem in schwierigen Momenten gut und motivierte ungemein.
Jedem, der bereit ist Verantwortung zu tragen, Engagement zu zeigen und auch aus Kritik zu lernen, kann ich ein Praktikum bei der Advanced Buying AG empfehlen, denn, wie auch alle anderen Praktikanten bestätigt haben, kann man bei einem Praktikum kaum mehr lernen und so viele Erfahrungen sammeln wie hier.

Nils Lütke, 15. Juli 2008 - Die Advanced Buying AG zeichnet sich insbesondere durch ihre hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität aus. (...)

Dies wird auch den Mitarbeitern sofort mit auf den Weg gegeben. Eigenverantwortung und sorgfältiges Arbeiten sind in diesem Zusammenhang ser wichtig. Gerade im direkten Kontakt mit Kunden lernt man diese Eigenschaften auszubilden und zu verbessern.

Als Schnittstelle zwischen Lieferant und Kunde entwickelt man sowohl als Mitarbeiter als auch als studentische Teilzeitkraft ein Gespür für beide Seiten und lernt die Interessen auszugleichen. Zudem begleitet man ein Projekt in aller Regel von Anfang bis zum Ende und lernt dadurch, Dinge erfolgreich zu Ende zu bringen.

Daher kann ich Studenten/innen sehr empfehlen, bei Advanced Buying AG tätig zu sein, denn man lernt sicherlich deutlich mehr als in vielen anderen (auch grösseren) Unternehmen.